Neues Buch über den Nationalpark Hainich vorgestellt


„Nationalpark Hainich – Weltnaturerbe in Thüringen“, so lautet der Titel eines neuen Buches über Thüringens einzigen Nationalpark. Vorgestellt wurde das Buch im Schlosshotel am Hainich in Behringen vor rund 50 Gästen.

In seiner Begrüßung bedankte sich Nationalparkleiter Manfred Großmann bei allen Mitwirkenden am Buchprojekt und insbesondere bei den Sponsoren, die den Druck ermöglichten. Neben dem Verein der Freunde der Vogelschutzwarte Seebach waren es die Stiftung Naturschutz Thüringen und der Förderverein GEN des Nationalparks, die einen finanziellen Beitrag leisteten. Roland Lehmann vom Verlag Natur+Text aus der Nähe von Berlin erläuterte das Vorhaben, das Teil einer Serie ist über die fünf Buchenwälder in Deutschland, die 2011 in die Liste des UNESCO-Welterbes eingeschrieben wurden. Dr. Siegfried Klaus, einer der Autoren und langjähriger Streiter für den Nationalpark Hainich, zog eine Zwischenbilanz der erstaunlichen Entwicklung vom Übungsplatz zum Welterbe. Zum Abschluss entführte der Fotograf Thomas Stephan, von dem mit wenigen Ausnahmen die Bilder des Buches stammen, die Anwesenden auf eine Bilderreise durch den Nationalpark, unterlegt mit stimmungsvoller Musik.

Im Buch werden die Entwicklung des Gebietes, seine Schönheiten und Besonderheiten vorgestellt. Leicht verständlich und beispielhaft werden grundlegende Zusammenhänge und Prozesse zum Thema Buchenwälder beschrieben und durch eine reichhaltige Bebilderung veranschaulicht. Hinweise auf die Rundwanderwege und Erlebnispfade mit Karten und Tourenvorschlägen, auf das „Urwald-Life-Camp“, das Wildkatzendorf und natürlich den Baumkronenpfad runden das Buch ab.

Das Buch ist allen Nationalpark-Infostellen sowie im Buchhandel erhältlich (Hardcover, 24 x 22 cm, 156 Seiten, vollfarbig, reich bebildert, 24,90 Euro, ISBN 978-3-942062-14-5).

Manfred Großmann
Leiter