Buchenwälder-App als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet


Umweltministerin Priska Hinz: „Tolle Auszeichnung für multimedialen Wegweiser.“

„Ich freue mich sehr, dass die Buchenwälder-App heute als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurde. Sie ist ein multimedialer Wegweiser, der die Schätze des Welterbes Buchenwälder erklärt und zugänglich macht“, so Umweltministerin Priska Hinz. Die App vermittelt das wichtige Thema der biologischen Vielfalt in den naturbelassenen Alten Buchenwäldern Deutschlands. „Diese alten Wälder müssen wir schützen und bewahren. Mit der App als modernem und effektivem Medium in der Naturschutzkommunikation können wir auch junge Menschen dafür gewinnen“, betonte Umweltministerin Priska Hinz.

Die „Weltnaturerbe Buchenwälder-App“ ist ein gemeinsames Projekt der Länder Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Dr. Almuth Ostermeyer-Schlöder, Referatsleiterin für internationale Angelegenheiten der biologischen Vielfalt im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit überreichte die Auszeichnungsurkunde an die Lenkungsgruppe Buchenwälder anlässlich ihrer jährlichen Tagung. Sie stellte heraus, dass Naturinteressierte auf der ganzen Welt durch die kostenlose App Gelegenheit haben, sich ausführlich über die deutschen Teilgebiete und die biologische Vielfalt des UNESCO-Weltnaturerbes „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands" zu informieren. „Mit der Auszeichnung der Weltnaturerbe Buchenwälder-App als offizielles Projekt der UN-Dekade wird das gemeinsame Engagement der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Verwaltungen der Schutzgebiete und in den Umweltministerien der Länder Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen gewürdigt, die an dieser App von der Idee bis zu ihrer Realisierung mitgewirkt haben“, so Ostermeyer-Schlöder.

Da die biologische Vielfalt, also die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten, weltweit stark abnimmt und damit auch für Menschen eine wertvolle Lebensgrundlage verschwindet, haben die Vereinten Nationen für den Zeitraum 2011 bis 2020 die „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgerufen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern. Hierbei werden auch gute Beispiele gesucht, die als Vorbild dienen können. Die App darf nun für zwei Jahre den Titel „Ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt“ führen.

Mit der kostenlosen App haben Naturinteressierte Gelegenheit, sich ausführlich über die deutschen Teilgebiete und die biologische Vielfalt des UNESCO-Weltnaturerbes „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ zu informieren. Die zweisprachige App stellt die Teilgebiete Kellerwald (im Nationalpark Kellerwald-Edersee, Hessen), Grumsin (im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Brandenburg), Jasmund (im Nationalpark Jasmund) und Serrahn (im Müritz-Nationalpark, Mecklenburg-Vorpommern) und Hainich (im Nationalpark Hainich, Thüringen) mit Hilfe von eindrucksvollen Fotos von Pflanzen, Tieren und Pilzen vor. Ausgewiesene Welterbe-Routen motivieren, die Natur zu erkunden und Hintergrundtexte erläutern die Besonderheiten des Welterbes.

Um die Natur unberührt erhalten zu können, wird auf eine Beschilderung in den Welterbegebieten bewusst verzichtet. Mit der App erhalten Interessierte trotzdem eine Fülle von Informationen zum Weltnaturerbe Buchenwälder und zu den Einrichtungen in den Teilgebieten. Das enthaltene Kartenmaterial kann online und offline genutzt werden. Seit der öffentlichen Vorstellung der App im Juni 2015 wurde sie mehr als 4.200 Mal heruntergeladen.

Unter www.weltnaturerbe-buchenwaelder.eu steht die App zum Download bereit.