Der Schutz des Welterbes als weltweit verbindender Gedanke zum Kampf gegen Terror und Klimawandel


5 Jahre UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“

Dr. Christian Hey, neuer Abteilungsleiter Naturschutz in Hessen, begrüßte die Gäste am Samstag, den 25. Juni 2016, in der Hessischen Landesvertretung in Berlin anlässlich des Festaktes zum 5. Jahrestag der Einschreibung der „Alten Buchenwälder Deutschlands“ als UNESCO-Welterbe. Er dankte im Namen der Hessischen Umweltministerin Priska Hinz allen, die sich am Schutz und dem Erhalt der wertvollsten Buchenwälder in Deutschland beteiligen. Er zeigte sich sehr erfreut, dass auch zwei Vertreter der Ukraine eigens angereist waren, um an diesem Festakt teilzunehmen.

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission. Sie betonte die Wichtigkeit der Deutschen Buchenwald-Welterbegebiete als Rückzugsort der ursprünglichen Buchenwaldverbreitung in Europa. „Die Buchenwälder sind ein Ökosystem, welches einst das Erscheinungsbild des gesamten europäischen Kontinents geprägt hat. Auch Deutschland würde ohne Einfluss des Menschen heute zu zwei Dritteln von Buchenwäldern bedeckt sein. Die fünf deutschen Teilgebiete der UNESCO-Welterbestätte repräsentieren die wertvollsten verbliebenen Reste großflächiger naturbelassener Buchenbestände hierzulande. Schützen wir diese Bestände in grenzübergreifender Zusammenarbeit, um sie als Lebensressource auch für künftige Generationen zu erhalten", sagte Prof. Dr. Verena Metze-Mangold. Sie wies ferner darauf hin, dass durch die gemeinsame Arbeit am Welterbe der Gedanke der Völkerverständigung eine ganz andere Dimension erhält. „Der Welterbegedanke eint die Menschen gleich welcher Nation und unabhängig von politischen Verhältnissen.“ Frau Prof. Metze-Mangold appellierte an die Festgäste, sich kraftvoll für das gemeinsames Ziel der friedlichen Kooperation einzusetzen, um den Taliban, IS, Boko Haram und anderen Terrororganisationen die Stirn zu bieten. Auch die gemeinsamen Aktivitäten zur Eindämmung des Klimawandels sollten ihrer Meinung nach verstärkt werden, ansonsten gingen viele Welterbestätten aufgrund steigender Meeresspiegel buchstäblich unter, z. B. Cartagena in Kolumbien und viele andere.

Prof. Fedir Hamor und Vasyl Pokynchereda aus dem Biosphären-Reservat der Karpaten (Ukraine) beglückwünschten Deutschland zum 5. Jahrestag und wiesen auf die sehr gute Zusammenarbeit mit der Ukraine und der Slowakischen Republik und den dortigen „Buchenurwäldern der Karpaten“ (Welterbe seit 2007) hin. Diese trilaterale Zusammenarbeit ist seit Jahren sehr erfolgreich und wird fortgesetzt auch in Anbetracht der Erweiterung des bestehenden Welterbes „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ auf Gebiete in zehn weiteren Nationen Europas.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Premiere des Films „UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder Deutschlands“. Dieser Film wurde von FairFilm Productions GbR, einem Team junger Filmemacher, produziert, bestehend aus: Holger Weber (Mitgründer von FairFilm und Produzent), David Lohmüller (Mitgründer und Fotograf) Simon Straetker (22 Jahre, Mitgründer) und Janis Klinkenberg, dem 19 jährigen Projektkoordinator für diesen Film - sowie Kirsten König (Texte) und Joshua Nichell (Kameramann).

In wochenlanger Arbeit hat das Team um Janis Klinkenberg unglaubliche Naturaufnahmen im Jasmund, Serrahn, Grumsin, Hainich und Kellerwald machen können und diese kombiniert mit einer Stimme aus dem Off und mit genau passender Musik hinterlegt. Durch die Kombination von beeindruckenden Bildern, verschiedener Tempi und passender Musik sollen die Zuschauer mitgerissen werden in einen Strudel aus Emotionen. Das Ziel ist, Herz und Seele bei den Betrachtern zu öffnen für das, was vermittelt werden soll. Um diese Herausforderung zu meistern, bedarf es hoher Professionalität, aber auch einer heraus­ragenden Kreativität - Eigenschaften, die das FairFilm-Team auszeichnen. Dabei wird klar, dass Tiefgang, Ästhetik und schöpferische Kraft keine Frage des Alters, sondern eine besondere Begabung sind.

Den Film wie auch weiterführende Informationen zum Thema „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ sind auf der Internetseite http://www.weltnaturerbe-buchenwaelder.de zu erhalten sowie durch die Weltnaturerbe Buchenwälder-App, die unter http://www.weltnaturerbe-buchenwaelder.eu und in allen App-Stores kostenlos heruntergeladen werden kann.

 

*Alle Fotos von Nicoletta Flora